Stefan Back

Willkommen bei Stefan Back

Tipps zur Raucherentwöhnung

Anerkanntes Mentalkonzept in Fachkreisen - auch geeignet für rückfällig gewordene Allen Carr-Anhänger

Erfahren Sie mehr...

Tipps zur Raucherentwöhnung

Keine Methode

Verwenden Sie keine Methode, denn es gibt keine mir bekannte Methode, die alle Ursachen der Sucht erfasst und das Rauchen komplett darstellt. Im Gegenteil, durch die meisten Methoden werden Sie abhängiger als vorher.

Sie brauchen ohnehin keine Methode, um zur richtigen Einstellung, d.h. zur richtigen Sichtweise gelangen.

Große Sicherheit

Hierzu gehört auch, dass es nicht darum geht, mit Leichtigkeit aufzuhören, sondern v.a. mit großer Sicherheit. Unter bestimmten Voraussetzungen findet man das Aufhören auch leicht.

Letzlich gibt es nur einen einzigen, wirklich guten Weg aus der Sucht – und das ist der einfachste und sicherste Weg zugleich!

Nicht reduzieren

Reduzieren Sie niemals, denn das macht die Zigarette wertvoller und erschwert das Aufhören unnötig.

Sie versuchen dann, Gelegenheitsraucher zu werden und werden dabei noch abhängiger als vorher. Hören Sie an einem bestimmten festgelegten Datum komplett auf.

Bester Zeitpunkt

Der beste Zeitpunkt ist derjenige, der zunächst am schwersten erscheint, z.B. vor dem Urlaub oder vor einer wichtigen Prüfung.

Aber je schneller Sie dann wissen, frei zu sein, umso besser.

Normal weiterleben

Hierzu gehört auch, ganz normal weiter zu leben. Sie brauchen weder Ihre Ernährung umzustellen, noch auf Ihr Bier zu verzichten, noch Kneipen oder Partys oder gar Raucher meiden.

Leben Sie einfach so weiter wie bisher, nur eben ohne Zigaretten.

Nichtraucher sein

Werden Sie nicht Ex-Raucher, sondern Nichtraucher, denn als Ex-Raucher sehen Sie sich immer noch ein bißchen als Raucher an.

Letzte Zigarette

Nichtraucher sind Sie sofort nach der letzten Zigarette. Sie müssen darauf nicht länger warten.

Lassen Sie sich nicht durch andere Raucher, Ex-Raucher etc. verunsichern, die meinen, dass man nie weiss, ob man nicht doch wieder anfängt.

Keine Hilfsmittel

Verwenden Sie keine Hilfsmittel wie Nikotinpflaster, Nikotinkaugummis, etc., auch keine Medikamente wie z.B. Zyban.

Die Verwendung von Hilfsmitteln erschweren das Aufhören nur, da auch hier die Ursachen des Rauchens nicht angegangen werden.

Meine Bücher

umfassen insgesamt

732

Seiten

Mein Alter

als Mensch

58

Jahre

Erfahrung

als Nichtraucher

20

Jahre

Kurze Tipps

zu Irrtümern

23

Leitsätze